Lebensräume verbinden

Um zu überleben, brauchen Tiere und Pflanzen ausgedehnte und vielfältige Lebensräume, in denen sie Nahrung finden und sich fortpflanzen können. Wenn Bäche wie Adern die Landschaft durchziehen, verbinden sie unterschiedliche Lebensräume miteinander. Und Hecken, Gräben und Raine fungieren in agrargeprägten Gegenden wie der Rißmoräne als Brücken von einem Biotop zum anderen.

Der Landschaftspflegeverband hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein Netz von Biotopflächen im Landkreis Ebersberg aufzubauen. Hierfür sichern wir vorhandene, wertvolle Lebensräume und schaffen neue Verbindungen unter ihnen.

Renaturierung von Bächen

Naturbelassene Bäche sind wichtige Lebensräume für einheimische Tiere und Pflanzen. Abstürze in solchen Bächen zum Beispiel sind Barrieren, die die Bewegung der Tiere einschränken - wie etwa die Laichwanderung der Forellen. Um ihnen und anderen Tieren den Aufstieg zu ermöglichen, entfernte der Landschaftspflegeverband einen Absturz am Schauerachgraben.

Quellschutz

Quellen sind der Ursprung aller Fließgewässer, sie sind Indikatoren für die Qualität unseres Grundwassers und beherbergen einzigartige Lebewesen. Im Landkreis Ebersberg gibt es ungewöhn­lich viele Quellen. Allein bei der vom LPV initiierten Diplomarbeit wurden im Einzugsgebiet der Moosach über 80 Quellen erfasst und bewertet. Mit verschiedensten Maßnahmen sorgen wir für die Sanierung unserer kostbaren Quellgebiete.

Pflanzungen

Hecken, Waldränder, Alleen, aber auch Streuobstwiesen sind wichtige Bausteine im Biotop-Verbundsystem. In ihnen leben zahlreiche Kleintiere, und gleichzeitig fungieren sie als notwendige Übergänge von einem Lebensraum zum nächsten. Im Einvernehmen mit dem Eigentümer pflanzt der Landschaftspflegeverband in ausgewählten Gebieten heimische Sträucher und Bäume.

Regionalvermarktung

Der Landschaftspflegeverband unterstützt die Regionalvermarktung im Landkreis: Wir initiierten, in Zusammenarbeit mit EBERSBERGER LAND, die Herstellung und den Vertrieb von heimischem Apfelsaft. Hierfür liefern Eigentümer von Streuobstwiesen ihre Äpfel zu einem für sie angemessenen Preis. Unsere Bürger erhalten einen gesunden, geschmackvollen Apfelsaft aus dem eigenen Landkreis. Und die Obstbäume bleiben erhalten, Neupflanzungen werden angeregt - zum Wohle aller.